Type and press Enter.

Weimar in 35mm – Fotografieren mit Festbrennweite

Goethes Gartenhaus

Warst Du schon einmal in Weimar? In diesem Oktober zog es mich bereits zum zweiten Mal in die berühmte Dichter Stadt. Weimar ist perfekt für einen Kurzlaub. Das letzte Mal war ich mit meiner ganzen Familie hier und wir konnten wegen des traumhaften Wetters im Mai sehr viel outdoor unternehmen. Mein Besuch im Herbst sollte mir die Möglichkeit geben mehr Museen zu erkunden, das leckere Kuchenangebot eingehender zu testen und auf langen Spaziergängen in der Natur zu entspannen. Ein wenig hatte ich auch darauf gehofft Weimar im Nebel zu erleben, schließlich wollte ich ja auch besondere Fotos einfangen.

Herbst in Weimar

 Warum 35 mm?

Warum Weimar mit einem 35 mm Objektiv? Ganz einfach ich liebe dieses Objektiv. Es ist eine Festbrennweite, das bedeutet es hat keinen Zoom. Ich muss mich also bewegen und richtig arbeiten für ein gutes Foto. Mal 2-3 Schritte nach vorn, um ein kleines Detail einzufangen, dann wieder 10-15 Meter zurück, um ein Gebäude ins Bild zu bekommen. Ich werde sehr oft danach gefragt, welche Objektive ich für Einsteiger empfehlen kann. Das 35 mm Objektiv ist eins, dass ich mit gutem Gewissen jedem empfehle der sich wirklich eingehender mit Fotografie beschäftigen möchte. Preislich ist es mit unter 180 Euro zudem echt erschwinglich.

Weitere Argumente für das 35 mm Objektiv

  1. Gewicht: es benötigt wegen der Festbrennweite weniger Linsen und ist damit sehr viel leichter, perfekt für einen Kurzurlaub.
  2. Lichtstärke: es hat eine Lichtstärke von f1.8. Ich kann selbst bei dunklen Lichtverhältnissen noch sehr gute Ergebnisse erzielen. Unschärfen für Details und Portraits sind weitere überzeugende Argumente.
  3. Optische Qualität: ich mag die Kontraste, Schärfe und Brillanz der Bilder sehr. Zudem ist die Verkrümmung von Linien bei Architekturfotografie geringer als bei Zoom-Objektiven

Die Herausforderung

Die Festbrennweite: 35mm ist kein Weitwinkel und in bestimmten Situationen werde ich nicht die Möglichkeit haben weit genug zurückzutreten, um einen Situation als Ganzes ins Bild zu bekommen. Oder ich komme nicht nah genug heran. Genau für diesen Fall hatte ich zur Sicherheit ein Standard-Weitwinkel mit leichtem Zoom (18-55 mm ) trotzdem dabei. Ich kann schonmal verraten, das ich wirklich nur ein einziges Mal schwach geworden bin und das aus gutem Grund.

(Einen Einblick in meine gesamte Fototasche gewähre ich in: Meine Fotoausrüstung auf Reisen)

Kurzurlaub in Weimar in 35 mm

Streetphotgraphy

Spaziergang im Park an der Ilm

Im Park befindet sich unter anderem Goethes Gartenhaus. Der berühmte Dichter war im 18. Jahrhundert beteiligt an der Gestaltung des Parks, durch den man Kilometer weit spazieren kann bis man im Süden zum Schloss Belvedere gelangt.

Weimar 35 mm-40

Weimar 35 mm-51
Weimar 35 mm-5
Weimar 35 mm

Museumsbesuch

Das Geschichtsträchtige Weimar beherbergt jede Menge Museen. Bei meinem ersten Weimar Besuch war ich schon im Goethehaus gewesen, was ich jedem Besucher nur ans Herz legen kann. Wohin diesmal? Das Schillerhaus war geschlossen. Es regnete in Strömen, es musste also etwas in unmittelbarer Nähe sein. Ich bin ehrlich ohne den Tag mit strömendem Regen und eisigen winterlichen Temperaturen hätte ich sicher auch keinen Fuss ins Bauhaus-Museum gesetzt. Das lag aber wahrscheinlich daran, dass ich mir einfach nicht vorstellen konnte was es dort zu sehen gibt. Tatsächlich war es ein sehr lehrreicher Besuch. Oft hatte ich schon vom Bauhaus und Walter Gropius gehört. Irgendwie hatte ich  immer gedacht, es sei ein Architekturstil. Unbedingt den Audioguide nutzen, der beim Eintrittsgeld von 4 Euro enthalten ist.

Kurzurlaub

Im Bauhaus Museum Weimar

Kurzurlaub in Weimar

Kuchen essen

Dieser Programmpunkt sollte bei keinem Weimarbesuch fehlen! Ob bei strömendem Regen oder bei Sonnenschein, ein Stück Kuchen mit einem ausgewählten Tee oder Kaffee dazu darf einfach nicht fehlen. Im Cafè am Frauentor werden die Kuchen und Torten in der Hauseigenen Konditorei noch selbst hergestellt. Bei einer Auswahl zwischen 15-20 verschiedenen Sorten dauert es dann auch schonmal ein bisschen sich zu entscheiden.

Weimar 35 mm-28
Weimar 35 mm-24

Portrait mit 35 mm NikonAnna Amalia Bibliothek und der Rokoko Saal

Am regnerischen zweiten Tag unseres Aufenthaltes wollten wir um die Mittagszeit ursprünglich zuerst in die Anna Amalia Bibliothek. Dort eingetroffen wurden wir informiert, dass täglich nur 250 Besucher zum Schutz der Bibliothek zugelassen werden. Die Tickets für diesen Tag waren schon alle weg. Ich bin der sehr spontane Reisetyp, gerade beim einem Kurzurlaub wie diesen. Die Option die Tickets im Internet vorzubestellen fiel deshalb weg. Die andere Option sich am nächsten Morgen um 9:00  Uhr vor der Bibliothek einzufinden und zwei der begehrten 50 Tickets zu ergattern, die täglich an der Tageskasse ausgegeben werden.

Die Bibliothek nicht zu sehen war KEINE Option. Das bedeutete am dritten und letzten Tag in Weimar richtig zeitig aufzustehen. Meine Befürchtung unsere Mühen wären vergebens, trat zum Glück nicht ein und wir nahmen gleich ein Ticket für  das erste Zeitfenster eines Besuchs, um 9:30 Uhr. Eine sehr schlaue Entscheidung, wie sich gleich noch rausstellte.

Weimar 35 mm-36

Auch in der Anna Amalia Bibliothek wird man mit einem Audioguide ausgestattet, mit dem man sich mehr oder auch weniger detailliert in seinem eigenen Tempo über sämtliche Hintergründe informieren kann. Angefangen wird im Treppenhaus, es geht weiter mit ein paar Ausstellungstücken wie einer riesigen Standuhr der damaligen Zeit und einem mit Videos ausgestatteten Raum. Die Videos informieren über die Hintergründe zur Gründung der Bibliothek, dem verheerenden Brand in 2004 und der Restaurantion der Brandbücher. Mittendrin hatte ich den Lichtblick einfach gleich weiter in berühmten Rokoko Saal zu flitzen, um das eine Foto ohne Menschen zu machen. Genau an diesem Punkt passierte es, mein 35 mm hatte einfach zu wenig Weitwinkel. Ich bekam horizontal gerade einmal die Hälfte des beeindruckenden Saals aufs Foto. Ich musste also „schummeln“ und ganz schnell zu meinem anderen Objektiv wechseln bevor die ersten Besucher ins Bild laufen würden. Rokokosaal mit 18 mm Weitwinkel hier.

Weimar 35 mm-37

Kurzurlaub WeimarAnna Amalia

 Die neue Anna Amalia Bibliothek

Achtung: ein kleiner wirklicher Geheimtipp! Schräg gegenüber der alten Anna Amalia Bibliothek mit Rokokosaal befindet sich der neuere Teil der Bibliothek. Dorthin zieht es weit weniger Besucher, ausser den Studenten natürlich. Architektonisch aber absolut sehenswert! Wie man ganz gut sieht stößt auch hier das 35mm Objektiv wieder an Grenzen. Im Nachhinein habe ich mich auch ein wenig geärgert nicht einfach einmal auf den Bücherbalkon im ersten oder zweiten Stock gegangen zu sein. Bietet sicher auch noch einmal eine spannende fotografische Perspektive, dann aber mit einem Weitwinkel. Wir haben es uns eine Weile in den Sesseln innerhalb dieses Bücher-Kubus bequem gemacht und ganz altmodisch analoge Zeitungen gelesen.

Weimar 35 mm-48

Wellness

Das Schöne am Dauerregen? Ich muss das tun was mir während eines Kurztrips etwas schwerer fällt. Es mal entspannter angehen und die Annehmlichkeiten des Hotels nutzen. Ich habe normalerweise kein Problem mich zu entspannen. In einer Stadt wie Weimar, wo es soviel zu entdecken gibt, ist das etwas ganz Anderes. Der Pool und die Sauna unseres Hotels wurden einem gründlichen Test unterzogen. Der positive Nebeneffekt, eine seit Wochen unterschwellige Erkältung verschwand komplett!

Hotel: Park Inn Weimar

Wellness Pool Sauna

Mein 35 mm Fazit

Das 35 mm Objektiv ist doch echt vielseitig. Besonders für Portraits, Detailaufnahmen und unter schlechten Lichtverhältnissen wie im Café. Ich nutze es zudem auch wirklich sehr gern für „Streetphotography“, da es durch sein kleinere Größe nicht nur leichter, sondern auch unauffälliger ist. Zudem wirkt es weniger bedrohlich als größere Objektive. Für kleine, weitläufige Städte wie Weimar genügt es auch locker für Architekturfotografie, gerade weil es immer genug Platz gibt ein paar Meter zurückzutreten und kaum hohe Gebäude vorhanden sind. Die Grenzen lagen ganz klar bei der Fotografie in den beiden Bibliotheken.

Schiller Haus

Hast Du Fragen zum 35 mm Objektiv? Nutzt Du es vielleicht auch und kannst mir und meinen Lesern weitere Tipps geben? Weimar Insider sind in den Kommentaren auch unbedingt erwünscht!

Diese Reise entstand in Kooperation mit ReisehummelVielen Dank für die freundliche Unterstützung!
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

0 Kommentare

  1. Wow, super Fotos Synke!! Und ein toller Bericht über Weimar!
    Ich muss das 35mm Teil auch mal wieder ausprobieren, bin derzeit nur mit dem Tamron 18-200mm unterwegs, weil’s so praktisch ist, aber eben auch recht schwer. Danke auch für’s Verlinken! 🙂

    1. Ja, immer gern. Deine Weimar Bilder im Nebel sind so geheimnisvoll.

  2. liebe synke,

    deiner ode an das 35mm-objektiv schließe ich mich voll und ganz an!

    seit ich es habe, ist mein standard-objektiv. die vielseitigkeit ist echt beeindruckend – zb, dass man sich seinem motiv recht weit annähern kann, wie man auf dem leckeren kuchenfoto sieht 🙂

    liebe grüße aus guanajuato / mexiko
    nadine

    1. Liebe Nadine,

      sehr cool, dass Du es auch so gern nutzt wie ich. Ein bestimmter Abstand geht, wie auf dem Kuchenbild, aber viel näher dann nicht mehr. Dann löst die Kamera einfach nicht aus.

      Mexiko hört sich gerade traumhaft an. In Berlin ist es gerade sehr ungemütlich!

      LG Synke

  3. Hallo Synke,

    danke das du unter #99Fotoblogs auf Twitter deinen Blog verlinkt hast 🙂

    Ein toller Artikel der einerseits die Stadt zeigt und aber auch Tipps für Foto Anfänger bereit hält. Eine tolle Kombination 🙂

    mach weiter so, macht spaß zu lesen 🙂

    gruß Jörg @pfadiphotograph

    Und diese Woche einer von @99fotografen

    1. Schön das du vorbeigeschaut hast Jörg 😉

  4. Hi,

    in welchem Hotel in Weimar warst du denn? Ich selbst war 2013 dort im Dorint Hotel.

    Weimar ist wirklich schön, ich hab damals auch mehrere Museen besucht, aber mal von Goethes Gartenhaus abgesehen andere als in deinem Beitrag beschrieben.

    Was die Objektive anbelangt, da habe ich was ähnliches in Sachen Festbrennweite, das Sigma 30mm f/1.4. Mit dem bin ich auch sehr zufrieden.

    1. Hi Torsten,

      ich war im Park Inn Hotel. Ja, es gibt so viele Museen in Weimar. Im Jahr zuvor war ich bereits im Goethehaus, das zu meinen Favoriten gehört. Das Schiller Haus war dieses Mal wegen Restaurierung geschlossen, ein Grund für einen weiteren Trip nach Weimar.

      Da glaube ich dir. Eine 1.4er Blende habe ich schon öfter mal von Freunden getestet.

  5. Ja, Weimar verführt gern. Ich mag ohnehin Kleinstädte, aber allein wegen Goethe habe ich eine besondere Verbindung zu Weimar. Ich war auch zweimal dort, leider war das Wetter nie besonders prickelnd.

    In welchem Hotel seid ihr gewesen? Ich will auch einen Pool im Urlaub! 🙂

    1. Ich kann dir den Frühling in Weimar auch empfehlen. Da war ich vor zwei Jahren über Pfingsten schon einmal dort und es war traumhaftes Wetter. Inklusive Spargelessen mit einem Radler im Biergarten 🙂 Den Pool gab es im ParkInn Hotel, das lag im Nachbarort von Weimar. Könnte ich vielleicht mal verlinken.

  6. Schöne Bilder, ich habe das Objektiv noch nicht lange, welche Blende hast du bei den Landschaftsfotos gewählt ? Habe z.B Probleme bei Gruppenfotos alle scharf zu bekommen. LG Grillo

    1. Hi Thomas,

      ab Blende 8 (kleine Blende, große Zahl) solltest du auch bei Gruppen- oder Landschaftsfotos eine gleichmäßige Tiefenschärfe mit dem Objektiv hinbekommen.

      LG Synke

  7. Hallo Synke, Seit November 2016 fotografiere ich mit Festbrennweite 35 mm F 1,8.
    Grüssle Jens meine 35 mm Reisen:
    In Gärten und Palästen der Mauren
    Am Fuss der Hornisgrinde und Völklinger Hütte @35mm
    meine Berlin / Potsdam Reise